Unterschlupf, Winterquartiere und Nistplätze für Nützlinge schaffen

Ein gut gestalteter naturnaher Garten bietet Nützlingen bereits Bereiche zum Verweilen, Nisten oder Winterschlaf halten. Totholzhaufen, Trockenmauern, Stein- oder Laubhaufen sind einige Beispiele für Unterschlupfmöglichkeiten. Für einige Tiere können Sie zusätzlich spezielle Tierquartiere kaufen oder selber bauen.

Nisthilfen für Insekten und Vögel – Quartiere für Igel, Eidechsen und Florfliegen – Unterschlupf für Fledermäuse

Florfliegenkasten selber bauen

Diverse Insekten wie Bienen, Hummeln, Marienkäfer, Ohrwürmer oder Hornissen freuen sich über sogenannte „Insektenhotels“ bzw. Hornissen-Nistkästen. Sie dienen den Helferlein als Nisthilfen im Frühjahr und Sommer. Im Winter sind sie ein ideales Winterquartier. Leider werden oft falsche Tipps für den Bau der Insektenhotels verbreitet und auch wer ein Insektenhotel kaufen möchte, der sollte sich unbedingt im Fachhandel beraten lassen. Nicht jedes angebotene Quartier ist wirklich tierfreundlich gestaltet. Ein Insektenhotel selber bauen ist außerdem nicht schwer!

Igel, Eidechsen und Florfliegen benötigen ebenfalls Winterquartiere. Wie Sie den Tieren einen ungestörten Platz gestalten können, erfahren Sie in dieser Rubrik.

Was viele nicht wissen: Alle in Deutschland lebenden Fledermausarten sind mittlerweile gefährdet. Mit dem Aufstellen eines Fledermauskastens helfen Sie den Nachtschwärmern. Ein solcher Unterschlupf eignet sich zum Überwintern und zum Schlafen für die Tiere.

Statt falsch verstandener Tierliebe lieber informieren und beraten lassen

Viele Menschen möchten Tieren helfen und so werden Futterquellen aufgestellt und Unterschlupfe gebaut. Damit helfen Sie diversen Tieren ungemein! Bedenken Sie aber: Viele Tiere, die Ihnen im Alltag begegnen können, sind Wildtiere. Prinzipiell sollten Sie die Tiere in Ruhe lassen, sie also ihren Beschäftigungen nachgehen lassen. Fassen Sie die Tiere möglichst nicht an. Wecken Sie keine Tiere, die sich im Winterschlaf befinden und fangen Sie keine Wildtiere ein, um diese in Ihrem Garten auszusetzen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob ein Tier Hilfe braucht oder nicht, können Sie das örtliche Tierheim oder Naturschutzverbände kontaktieren und sich dort beraten lassen.

Weltbienentag • 20. Mai

Nützlinge gegen Schädlinge erfolgreich einsetzen

Wie lege ich einen Nützlingsgarten an?